Auf den Spuren der Römer in Pula

Diesmal haben wir uns für die Semesterferien ein ganz ungewöhnliches Ziel ausgesucht, den ehemaligen Kriegshafen der Monarchie, Pula, eine wichtige Stadt auf der Halbinsel Istrien.

Am Freitagabend waren wir nach ungefähr 6 Stunden Autobahnfahrt in Pula angekommen, unendlich viele Autofahrer hatten offensichtlich ein ganz ähnliches Ziel, alle zwei Spuren der Autobahn waren sehr dicht befahren, der andauernde Regen machte alle Hoffnung auf eine entspannte Autofahrt zu nichte. Nur auf den letzten 50 km der kroatischen Autobahn waren wir fast alleine unterwegs.

In Pula angekommen suchten wir unser gemietetes Ferienhaus, die angegebene Adresse war leider falsch und so dauerte es eine Weile bis wir unsere Bleibe für die drei geplanten Urlaubstage fanden, ein nettes Haus mit drei Schlafzimmer und ebenso vielen Badezimmer. Das Pool vor dem Haus werden wir während dieser Tage nicht benutzen, auch die bereitgestellten Liegen sind im Sommer sicher gemütlich, im Februar ist es zum Entspannen im Freien viel zu kalt, auch der Grillplatz wird unbenutzt bleiben. Wir fragten uns nur, ob die ums Haus verlegten Fliesen auch im Sommer so glatt und fast gefährlich sind wie im Winter, meine Rutschpartie auf den regennassen Fliesen hätte fast im Pool geendet. Trotz der Bergschuhe kam ich gehörig ins Schleudern.

Auch mit Gepäck kamen wir dann alle sicher ins Haus, das Auto konnten wir direkt in der Einfahrt parken und Chillie konnte das umzäunte Grundstück genau untersuchen, das tat sie auch während wir alles verstauten.

Die Eckbadewanne war super, aber der Lattenrost in Claudias Schlafzimmer war nicht sehr stabil, eine Latte donnerte zu Boden, eine sehr unruhige kurze Nacht war die unmittelbare Folge, und ein Übersiedeln in ein anderes Zimmer die logische Konsequenz. Das Holiday Tanja hatte für uns auch noch so einige Aufgaben parat, eine nicht funktionierende Kaffeemaschine, eine verkalkter Duschkopf und immer wieder die rutschigen Fliesen. Da half auch die sonst gute Ausstattung nicht wirklich, wir haben schon gemütlichere Häuser gemietet.

Für den ersten Tag haben wir uns dann die Besichtigung von Pula vorgenommen, davor mussten wir natürlich eine intensive morgendliche

Gassi – Geh Runde einplanen; in Pula ist der Schäferhund eine extrem beliebte Rasse, vor allem die Rüden fanden unsere Hündin zum Dahinschmelzen und winselten laut als wir mit unserer Hündin vorbeimarschierten.

Aus fast jeden Garten bellte ein Wachhund heraus, Kroatien ist wirklich ein Land mit einem Herz für Hunde.

In Pula selbst suchten wir lange und schließlich erfolgreich nach einem Parkplatz für unseren großen Kombi, wir parkten sogar gratis und machten uns auf den Weg zum Amphietheater, einer kleinen Ausgabe des Kolosseums. Dort sollte dann auch die Touristen-Info sein, mit der Chance auf einen Stadtplan. Mutig mit Google maps versehen, wanderten wir in Richtung Hafen und fanden auch das nette halb verfallene Bauwerk, einige Fotos eine Dame aus Seattle, die ihren Schäferhund vermisst und Chillie intensiv streichelt, ein Tourist, der einige Fotos von sich und dem Kolosseum haben wollte, und schließlich die Touristen Info, wo wir einige Unterlagen mitnehmen konnten. Der Weg durch die Fussgängerzone war wirklich entspannend kaum Touristen, fast leere Straßen und gut beschildert fanden wir fast alle Sehenswürdigkeiten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Leider könnten wir mit Hund nicht zu Titos Erholunginseln nach Brunij, seit 2017 dürfen keine Hunde mehr auf die Insel.

Dafür darf Chillie angeblich ins Aquarium mit, das wollen wir am Sonntag besuchen und dann mit oder ohne Regen dem Meer entlangwandern.

Vielleicht finden wir dann auch eine Möglichkeit Chille am Strand im Sand laufen zu lassen. Aber auch sonst werden wir eine Mögilchkeit finden, mit unserer Hündin zu spielen, auch vor dem Ferienhaus gibt es eine riesengroße, wo ein Wille da findet sich auch ein Weg meinen die ladysontour.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s