Über Bratislava nach Hause

Durch einige Blitze und Donner des nächtlichen Gewitters verunsichert , hat uns Chillie ein fast schlaflose Nacht beschert. Nichts desto trotz wollten wir uns gegen 8 Uhr auf den Heimweg machen, der Grund wartete in Bravislava, Armos Pfeile haben Claudia und Hans getroffen im Juli getroffen, eine junge Liebe 5 Tage lang getrennt, wir suchten und fanden eine für alle vernünftige Lösung. Da Hans uns aus beruflichen Gründen nicht begleiten konnte, hatten wir einen gemeinsamen Tag in Bratislava eingeplant

Bratislava bietet vieles , aber nur wenige Parkplätze, trotzdem haben wir sowohl Parkplatz als auch Hans gefunden, gemeinsam schlenderten wir durch die sehr belebte Altstadt, Eis im Kaffee Mayer ist für uns ladysontour eine nette Tradition, diese  haben wir fortgesetzt, aber da wir nun häufig zu dritt mit Chillie unterwegs sein werden,  hat unser Blog seit heute einen neuen Namen 3tavelers.com. Wir werden auch weiter über unsere Erfahrungen berichten, aber eine so nette Veränderung des Teams erfordert auch eine Änderung des Namens, wir sind ab jetzt eben nicht mehr nur Frauen, die gemeinsam unterwegs sind, Claudias Lebensmensch Hans, hat teilt unsere Leidenschaft, Neues zu entdecken.

Gemeinsam sind wir  dann vorbei am Michaelstor  in Richtung Burg gewandert, zu unser aller Enttäuschung dürfen Hunde das Burgareal nicht betreten. Brav aber sehnsüchtig hat unsere Schäferhündin mit mir gemeinsam auf die beiden gewartet. Während das frisch verliebte Paar die Burg unsicher machte, wurde Chillie bewundert fotografiert und gestreichelt.

Gott sei Dank waren die beiden nicht allzu lang unterwegs, wir konnten dann gemeinsam die Altstadtrunde beenden, vorbei an der Oper vorbei  in Richtung Donau,  Diesmal hat Hans die Fotokamera intensiv genutzt, die beiden werden also in Zukunft  gemeinsam für die Bilder  verantwortlich sein. Die hohen Temperaturen und der wenige Schlaf zeigten allmählich ihre Wirkung, wir bewegten uns in Richtung Autos, der nächste Treffpunkt war dann das Haus von Hans Eltern, die uns mit Kaffee versorgten, vor allem aber wollten die beiden Chillie unseren Wirbelwind kennen lernen. Ein paar Streicheleinheiten mehr und dann ein neu zu erobernder  Garten, die Hündin war in ihrem Element, aber da fehlte doch noch etwas, ach ja nach einem Ball jagen, frei auf dem Feld herumlaufen, das alles haben wir erledigt, Danach wurde es aber Zeit nach Hause zu fahren, die klassischen Aktivtäten warteten auf uns und dann gibt es auch noch ein recht großes Projekt. Das Schlafzimmer muss verbessert werden, trotzdem werden wir unsere Reisefreudigkeit nicht ganz verlieren meinen ab jetzt die 3travelers und wir freuen uns alle, so oft es eben geht gemeinsam unterwegs zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s