Von Passau nach Horni Plana

Nach einer gemütlichen Abendrunde mit einigen Radfahrern  am Inn Radweg  haben wir den Abend bei einem Glas Wein ausklingen lassen, die gemütliche Ferienwohnung war nur für eine Nacht gemietet und schon am Morgen packten wir wieder für die Weiterfahrt in die Tschechei, wo wir an einem in Horni Plana eine weitere Ferienwohnung gemietet hatten.

Über Bayern ging es kurz nach Österreich und dann über eine grüne Grenze nach Südböhmen. Eigentlich hatten wir unsere Ankunft erst für etwa 14 Uhr geplant, aber so gegen 13 Uhr standen wir plötzlich vor dem Stausee und vor einer Fähre, die uns ganz nahe an die Ferienwohnung brachte. Da auch ein Traktor und viele Radfahrer diese Engstelle des Sees überqueren wollten, musste wir eine etwas warten, bis auch wir auf die Fähre durften. Typisch Freitag der 13, Claudia hat immer wieder ungute Erfahrung mit diesem Datum gemacht, aber wir überquerten diese Engstelle des Sees ohne weitere Komplikationen und waren dann etwa 2 Minuten danach an der angegebenen Adresse. Wir waren durch eine    E-Mail unserer Vermieterin vorgewarnt worden, genau vor dem Haus, in dem sich die wirklich geräumige Ferienwohnung befand, wurde ein Festzelt aufgebaut, Jahrmarktsstimmung mit Karussell usw, vor allem lauter live Musik, sollte uns durch den Nachmittag, den Abend und auch die Nachtstunden begleiten. Wir waren vorgewarnt und als kleine Entschädigung mit einer reduzierten Miete bedacht worden. Die sehr geräumige und geschmackvoll eingerichtete Wohnung ließ keinen Groll aufkommen, wir hatten vor, uns dann am Abend auch ins Gewühle zu stürzen, oder zumindest etwas von der Stimmung mit zu nehmen.

Das Problem Parkplatz hatte Claudia auch bald gelöst und dann schleppten wir unsere Taschen und Rucksäcke in den zweiten Stock, richten uns kurz ein, erholten uns alle mit einer ausgiebigen Mittagspause von der Fahrt in viel Natur, um uns dann in Richtung Touristeninformation zu bewegen. Zu unserer Überraschung stellten wir fest, Adalbert Stifter war ein Sohn dieser kleinen Stadt, zu seinen Ehren gibt es einen Stifter-Platz, Denkmäler, einen Wanderweg usw.

Wir entschieden uns für einen kleinen Nachmittagsspaziergang über den an die Stadt angrenzenden Hügel, Natur für die Pfoten unserer vierbeinigen Begleitung. Die neuen Leguanos wollte Claudia auch gleich ausprobieren. Leider waren auf dem Berg unendlich viele Ameisenstraßen und die Leguanos kein echter Schutz , Claudia und Gabi wollten diesen Hügel nur mehr verlassen, ein Schluck von dem guten Wasser, dieser Hügel ( dobra voda) trägt genau diesen Namen ,und wir suchten den kürzesten Weg in die Stadt zurück.

Gabi, die gerne mit Plan bewaffnet nach dem Weg sucht, blickte intensiv auf das Stück Papier.

Auf unserem Rückweg sollten wir an einigen Gastgärten vorbeikommen. Schweinsbarten und Bier, das wär´s doch jetzt. Wir fanden auch Platz in einem kleinen Gastgarten. Kein Schweinebraten, aber eine Stelze tat´s dann auch, mit Bier und als Nachspeise Germknödeln mit Heidelbeeren gefüllt, einfach köstlich. Zufrieden und wirklich satt, durchquerten wir den schon sehr belebten Marktplatz, ein kurzes Verdauungsnickerchen , wir sind ja im Urlaub , und am Abend wollten wir dann ins Festzelt.

Drohende Regentropfen und eine extrem laute Livemusik hielt uns nach der Abendrunde mit Chillie davon ab, den Rummel im Zelt mit zu machen. In dem brechend vollen Zelt hätten wir unserer Hündin keinen Gefallen getan, wir selber sind auch nicht unbedingt die Festzelt Besucher und so ließen wir den Abend ruhig ausklingen. Ruhig, na ja die Musik vor den Fenstern ging bis etwa 1 Uhr früh, geschlossene Fenster und Ohrstöpseln, wir konnten trotz des Festes einigermaßen gut schlafen. Leider haben unserer Chillie die kleinen Knochengaben von der wunderbaren Stelze nicht gutgetan.  Aber am Morgen war die Welt dann wieder in Ordnung, eine kleine Portion Schinken und sie war bereit für neue Abenteuer, wie auch wir, die ladysontour.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s