Johannesbachklamm, das Gute liegt manchmal sehr nah !

Das schöne Spätsommerwetter hat einen Ausflug nahezu gefordert, Claudia hatte frei und nach der ersten wirklich intensiven Schulwoche, freuten wir uns auf ein paar Stunden in der freien Natur. Da es zu Mittag  und am frühen Nachmittag in diesem Spätsommer immer recht warm ist, entschlossen wir uns möglichst früh also so gegen Neun los zufahren , um in der Nähe von Wr Neustadt genau in Würflach die Johannesbachklamm zu erwandern. Wir fanden einen Parkplatz in dem kleinen Dorf und folgten den Pfeilen, eigentlich hätten wir noch ein gutes Stück bis knapp vor die Pecherhütte fahren können, auch Parkplätze hätten wir früh am Morgen noch jede Menge gefunden, aber die asphaltierte Ortsstraße war sehr wenig befahren, nette Häuser und Gärten säumten unseren Weg zur Klamm.

dsc_2493

Gleich bei der Pecherhütte, die an Wochenenden und Feiertagen von 10 bis 21 Uhr geöffnet ist , wurden Hunde mit einer Labestation vom Futterhaus ,Wasser und Leckerlis begrüßt, also für uns genau das Richtige. Der Johannesbach war davor schon von Chillie als Badewanne benutzt worden und der schattige Waldweg schlängelt sich immer nahe am Bach entlang, ein Paar feste Schuhe sind wirklich empfehlenswert, es gibt immer wieder größere Steine auf dem gut angelegten Waldweg  überquert  man den Bach immer wieder über mehrere kleine Holzbrücken. Entlang einiger recht imposanter Felswände haben fleißige Hände zirka 1 m breite Holzstege angebracht, die etwas feucht sein können.

dsc_2514Immer in unmittelbarer Nähe des Baches ist es ganzjährig angenehm kühl, die winzigen Wasserfälle und Wasserstrudel laden zum Schauen und fotografieren ein und so wandert man in etwa einen Kilometer immer ganz sanft ansteigend bis zu einer wirklich einladenden Jasusenstation Schutzhütte Gerhartl.

 

dsc_2529
Schutzhütte Gerhartl

Für uns und auch für unsere Hündin war dieses kleine Naturjuwel ein wirklicher Genuss für Geist und Seele.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Chillie kletterte wie eine Gams einige steilere Böschungen zum plätschernden Wasser, fand ihren Weg nach oben und so war sie unentwegt damit beschäftigt das glasklare Wasser zu genießen, Claudia fand, wie übrigens alle Besucher der Klamm , eine Menge Fotomotive und so kamen wir zu der ganz einfachen Erkenntnis, dieses Naturkleinod ist immer wieder einen Besuch wert. Das nächste Mal werden wir die Klamm nur bergauf durchwandern, in Richtung Parkplatz soll es im Wald einen gemütlichen Waldweg  zurück geben. Hätten wir diesen heute schon gefunden, hätten wir uns die vielen Hundebegnungen sparen können, aber on tour ist unsere Chillie ja ein sehr unkomplizierter Hund, die anderen Artgenossen werden nahezu ignoriert, dafür wird aber jeder auch noch so unwegsame  Weg in Richtung Bach in Kauf genommen, Gott sei Dank gibt es 8 m Flexi – Leinen , ich  hätte sonst vielleicht auch das klare Wasser des Johannesbaches hautnah gespürt. Für eine Halbtagswanderung mit Hund können wir ladysontour diese kleine Klamm wirklich empfehlen, sie ist aber sicher sehr vielen bekannt, denn auf dem Rückweg zum Auto kamen uns sehr viele Familien mit kleinen Kindern entgegen, Wanderer mit Walking – Stöcken  und viele Hundebesitzer nutzten wie wir die  Klamm für eine kleine , aber feine abwechslungsreiche Wanderung in der Nähe der Hohen Wand.

Wenn es bis Oktober noch sonnige freie Tage gibt, möchten wir auch diesen Naturpark besuchen meinen die ladysontour.

2 Kommentare zu „Johannesbachklamm, das Gute liegt manchmal sehr nah !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s