Vormittag Nassfeld – Nachmittag Adventure Wasserfall

Nach einem gemütlichen Frühstück überlegten wir kurz, wie gestalten wir diesen Tag im Gailtal. In Hermagor gibt es die Fabrik Essl, Taschen , Rucksäcke und einiges mehr zu etwas ermäßigten Preisen. Claudia und ich wollten uns die Chance nicht entgehen lassen, nach sieben Jahren wieder einmal das Taschenoutlet zu besuchen. Nicole kannte Hermagor noch nicht und da wir abseits vom Zentrum einen Parkplatz fanden, schlenderten wir einfach durch den wirklich charmanten Ortskern in Richtung des Outlets. Chillie durfte ohne Schwierigkeiten mit ins Geschäft, ein wahres Paradies, Taschen in allen Farben Formen Preisklassen, wir Claudia und ich wurden sehr bald fündig, wider Erwarten war ich diesmal wesentlich unentschlossener, aber schließlich fanden doch fünf besondere Taschen den Weg in unseren Seat. Wieder durch das nette Zentrum , wir schauten trotz Sommerschlussverkaufes in kein weiteres Geschäft , der Millennium – Express in Tröpolach war unser nächstes Ziel. Vor den bereits erwähnten sieben Jahren waren wir das letzte Mal zum Schifahren am Nassfeld. Das schaut ja im Sommer total anders aus meinte Claudia, erinnerte sich an viele Abfahrtskilometer und den immer steilen und vereisten Schlusshang zu Seilbahn.

DSC_2086.jpg

An diesem strahlend schönen, warmen Samstag hatten viele die Idee ins Wanderparadies Nassfeld zu fahren. Eine Miniwarteschlange vor den Gondeln, wie immer war Chillie als hübsche Schäferhündin ein paar Blicke und Streicheleinheiten wert. Nein so eine schöne Hündin, wir versuchten mit der Hündin allein in eine Gondel einzusteigen, Fehlanzeige, eine deutsche Familie Eltern mit einem 7 jährigen Sohn stiegen zu, ein kurzes oh ein Hund und dann war die Fahrt trotz Chillies Winseln ein gemütliches Plaudern,  alle Gondelmitfahrende beruhigten die Hündin und so erreichten wir die Mittelstation, Umsteigen zu letzten –Sektion war angesagt, vielleicht schafften wir es diesmal allein in der Gondel zu sitzen, aber nein die deutsche Familie wartet geduldig bis wir in der Gondel waren und weiter gings, nein wir lassen doch Chillie nicht allein.

DSC_2156.jpg

Ein nettes  Verabschieden, und wir suchten unsere Ziele für die weiteren Stunden, die Familie mit Buben die Sommerrodelbahn, wir den Wasser-Trail, eine wirklich nette Wanderroute bis zu einem der vielen Wasserbecken, die das Wasser für die Schneekanonen speichern.

Nicole fühlte sich ohne Plan und Wegweiser etwas unwohl, aber es war keine Wanderkarte aufzutreiben, wir wanderten talwerts begleitet von einigen Hunden, kleinen Kindern und vielen kleinen künstlichen Bächen, Chillie durfte überall hinein, kein böser Blick keine unangebrachte Bemerkung, die traumhafte Kulisse der südlichen Kalkalpen mit ihren schroffen Felswänden ließ uns immer wieder staunen. Am künstlichen Stausee konnten wir sogar Steine ins Wasser werfen, Chillie war in ihrem Element, fand auch einige Schlammpfützen, und sogar eine Kuhflade, Chillie muss ihre Pfoten auf jeden Fall noch reinigen, bevor sie ins Auto darf.

DSC_2119.jpg
Plantschen macht Spaß 🙂

Wo bitte ist der Weg zur Mittelstation, ein ebenfalls suchende Famile half mit Infos aus, leider waren diese falsch und wir wanderten einige Minuten steil bergauf und dann zeigte ein gut verstecktes Schild  in Richtung einer steil ansteigenden Bergstraße, mit Chillies Unterstützung und einigen Pausen erreichten wir einen weiteres Schild, jetzt gings wirklich in Richtung Mittelstation, bei jeder Kehre entdeckten wir weitere Abfahrten, die wir alle schon oft mit den Schiern befahren haben, Die Mittelstation in Blickweite signaisierte Nicols Magen : Es ist Zeit für ein Mittagessen, in der Tressdorfer Alm fanden wir einen gemütlichen Schattenplatz, eine Bretterljause und ein Käseteller auf einer Almhütte ein Muss und natürlich Kasnocken.

DSC_2147.jpg

Mit der Gondel ging es dann ins Tal. Im Dualhaus sorgten wir rasch für Kaffee , Saft  und anderen Kleinigkeiten. Unser Vermieter hatte uns gestern von einer gemütlicher gemütlichen 40 Minuten Wanderung zu einem Wasserfall erzählt, das wäre doch genau das Richtige für uns schon leicht müden weiblichen  Wanderer. Nach der kleinen Stärkung gings los, die Wegbeschreibung war einigermaßen exakt, die Markierung führte uns zuerst durch einen schattigen Wald und dann entlang einer Geröllberge, ein ungesicherter Klettersteig, steil ungesichert, Chillie wurde nahezu eine Berggemse und meisterte die wirklich unüberwindlichen Wegstrecken mit Leichtigkeit, ab einer Felswand mit großen Steinen war für uns beide dann Ende der Anstrengungen, wir blieben stehen, Claudia und Nicole setzten ihre Kraxlerei fort, sie wollten den Wasserfall einfach sehen. Leider war auch für die beiden nach einigen Höhenmetern die Schwierigkeiten zu groß, die Wandersandalen waren für diese Bergtour einfach ungeeignet. Sie kehrten um. Und Chillie sie war einfach verzweifelt , wo waren die beiden warum bewegen wir uns nicht weiter, ein Teil des Rudels weiter weg muss doch alle beschützen, sie bewegte sich a der langen Leine weiter, rutschte ab Schließlich setzte sie sich endlich nieder und blickte gespannt nach oben, endlich ein nettes Plaudern der beiden Extremwanderer, langsam jeden Schritt genau setzend bewegten sie sich auf uns zu. Sehr langsam und extrem vorsichtig bewegten wir uns wieder zurück, eine Info über die Wegbeschaffenheit hätte uns einiges an Nerven erspart. Irgend wie kamen wir wieder auf den etwas weicheren , gemütlichen Waldweg, Claudias Knie schmerzten, aber wir kamen ermüdet aber zufrieden im Dualhaus an, wir hatten es tatsächlich geschafft, Geröll, steile Felsabfälle, wir alle auch unsere Hündin hat es geschafft, diesen ungesicherten Steig zu überwinden. Jetzt liegt sie vollkommen entspannt zu unseren Füssen und träumt von ihren und eigentlich auch unseren Heldentaten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Morgen wollen wir es wirklich gemütlich angehen, der Weißensee wird unser Ziel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s